Gartentipps

  • Gartentipp 24 - Checkliste für den winterlichen Gartenrundgang

    Dieser Beitrag wurde unter Gartentipps abgelegt und mit Winter, Tipps, Garten verschlagwortet am 6. Februar 2018 von Gruenbedarf.

    Gehst Du eigentlich im Winter in Deinen Garten? Egal ob Schnee liegt, Frost die ruhenden Pflanzen glitzern lässt oder graues Matschwetter herrscht, ein gut geplanter Garten ist in allen vier Jahreszeiten schön. Sieh Dich gelegentlich in Deinem winterlichen Garten um und habe ein offenes Auge für Veränderungen. Bleib auf den Wegen und betritt besonders gefrorenen, schneebedeckten oder nassen Rasen nicht, um ihn nicht zu beschädigen. Mit unserer Checkliste wird Dein winterlicher Gartenrundgang produktiv und Du schnappst gleich ein bisschen frische Luft!

    Wintercheck im Garten - darauf solltest Du achten

    Weiterlesen
  • Gartentipp 23 - Zimmerpflanzen pflegen im Winter

    Dieser Beitrag wurde unter Gartentipps abgelegt und mit Zimmerpflanzen, Winter, Pflanzenpflege verschlagwortet am 29. Dezember 2017 von Gruenbedarf.

    Wenn im Winter die Welt draußen grau und dunkel wird, ist das frische Grün unserer Zimmerpflanzen eine wahre Wohltat. Ficus, Monstera & Co. sehen nicht nur hübsch aus, sondern reichern die Luft mit Sauerstoff an, mindern Stress und absorbieren Lärm. Damit Deine Pflanzen auch in der kalten Jahreszeit ihr volles Potential entfalten können, widmest Du ihnen jetzt viel Aufmerksamkeit.

    Mit unseren Tipps bringst Du Deine Pflanzen trotz Lichtmangel, trockener Heizungsluft und Staub gesund und unbeschadet über den Winter.

    Zimmerpflanzen pflegen im Winter - darauf solltest Du achten:

    Weiterlesen
  • Gartentipp 22 - Anzucht- und Komposterde dämpfen

    Dieser Beitrag wurde unter Gartentipps abgelegt und mit Anzucht, Boden, Tipps verschlagwortet am 7. Dezember 2017 von Gruenbedarf.

    Möchtest Du Dein eigenes Anzuchtsubstrat aus Komposterde herstellen? Eine hervorragende Idee! Reifer Kompost ist eine umweltfreundliche Alternative zu dem in vielen Erden enthaltenen Torf. Er speichert viel Wasser, hat einen pflanzenfreundlichen pH-Wert, macht das Substrat schön locker und ist nicht zu nährstoffreich. Die Sache hat allerdings einen Haken: Aussaaterde sollte frei von Unkrautsamen und bodenbürtigen Krankheitserregern sein und Gartenkompost erfüllt diese Bedingung meistens nicht. Korrekt kompostierte Komposterde enthält kaum keimfähige Unkrautsamen und Krankheitserreger, da während der sogenannten Heißrotte Temperaturen zwischen 60 und 80 °C erreicht werden – theoretisch jedenfalls. Tatsächlich beziehen sich diese Angaben auf professionelle Kompostierungsanlagen. In kleinen Komposten, wie sie in vielen Gärten stehen, klappt das (trotz aller Bemühungen der Gärtner) nicht immer.

    Weiterlesen
  • Gartentipp 21 - Stauden teilen und vermehren

    Dieser Beitrag wurde unter Gartentipps abgelegt und mit Blumen, Herbst, Tipps verschlagwortet am 23. November 2017 von Gruenbedarf.

    So gelingt Dir die Verjüngungskur im Staudenbeet

    Jetzt im November ist die Pflanzzeit beinah vorbei. Doch noch bis Mitte des Monats kannst Du – sofern das Wetter mitmacht – Dein Staudenbeet aufhübschen. Viele ausdauernde Stauden wünschen sich nach einigen Jahren Standzeit eine Verjüngungskur. Solange alle Pflanzen gut wachsen, gesund sind und blühen, brauchst Du nichts zu tun. Stagniert jedoch das Wachstum, verkahlt die Staude von innen heraus, bildet kleinere Blüten als gewohnt oder blüht gar nicht mehr, solltest Du sie teilen. Das ist abhängig von der Pflanzenart und Wüchsigkeit alle drei bis zehn Jahre nötig. Durchs Teilen verleihst Du der Pflanze neue Vitalität und Blühfreude. Als netten Nebeneffekt erhältst Du neue Pflanzen, die mit der Elternpflanze genetisch identisch sind. Klone, um genau zu sein. Ergreife die Chance, um Deinen Staudengarten neu zu gestalten, allzu dominante Pflanzen einzudämmen und kleineren Gewächsen Raum für neues Wachstum zu verschaffen. Wie das geht? In unserem Gartentipp verraten wir es Dir!

    Weiterlesen
  • Gartentipp 20 - Bodenpflege im Herbst

    Dieser Beitrag wurde unter Gartentipps abgelegt und mit Boden, Natürlich Gärtnern, Herbst verschlagwortet am 20. Oktober 2017 von Gruenbedarf.

    Was tun für einen fruchtbaren Boden im nächsten Jahr?

    Wenn Du im Frühling die ersten Beete bestellst, sollen Deine Pflanzen natürlich einen optimalen Start haben: Bodenfruchtbarkeit ist das Stichwort. Wie pflegst Du Deinen Boden, damit er im Frühling schon alle Nährstoffe enthält, ohne dass Du erst zur Düngertüte greifen musst? Gibt es ein spezielles Mittel, mit dem Du den Boden über Winter mit Nährstoffen anreichern kannst? Und was hat der Pferdemist im Frühbeet verloren? Mit diesen Fragen wollen wir uns jetzt beschäftigen.

    Weiterlesen
  • Gartentipp 19 - Aussaat im Spätsommer - was geht noch?

    Dieser Beitrag wurde unter Gartentipps abgelegt und mit Gemüse, Sommer, Tipps verschlagwortet am 14. August 2017 von Gruenbedarf.

    Im Spätsommer ist die Gartenzeit noch lange nicht vorbei. Wenn sich die Reihen im Nutzgarten lichten, greifst Du zum Saatguttütchen, um die Lücken zu schließen. Auch im Blumenbeet dürfen noch einmal Jungpflanzen heranwachsen, sie blühen dann im nächsten Jahr.

    Schnell reifende Gemüsearten für die Herbsternte

    Manche Gemüsepflanzen können im Spätsommer erneut gesät werden, weil sie schnell wachsen und noch vor dem Winter ausreifen. Sie verlängern die Zeit, in der Du frisches Gemüse aus eigener Ernte genießen kannst.

    Weiterlesen
  • Gartentipp 18 - Knospenbildung bei Sommerblumen fördern - so klappt's

    Dieser Beitrag wurde unter Gartentipps abgelegt und mit Blumen, Sommer, Tipps verschlagwortet am 7. August 2017 von Gruenbedarf.

    Üppig blühende Sommerblumen, die in allen erdenklichen Farben den Garten schmücken und vom Balkon herab leuchten – welcher Gärtner träumt nicht davon? Mit ein paar Kniffen förderst Du die Knospenbildung Deiner Blumen und der bunte Traum wird Wirklichkeit.

    Dünger regt das Blütenwachstum an

    Weiterlesen
  • Gartentipp 17 - Rosen düngen nach der Blüte - so geht's

    Dieser Beitrag wurde unter Gartentipps abgelegt und mit Rosen, Tipps verschlagwortet am 30. Juni 2017 von Gruenbedarf.

    Sommerzeit ist Rosenzeit. Zwischen Juni und Juli leuchten in vielen Gärten herrliche Rosenblüten in den verschiedensten Farben und Formen. Und viele Rosen machen nach der Hauptblüte keine Pause, sondern blühen weiter. Öfter blühende Rosen sind im Trend. Mit etwas Fürsorge und dem richtigen Dünger gelingt es Dir, auch den zweiten Blütenflor Deiner Rosen zu einem echten Hingucker werden zu lassen. Rosen düngen - mit unseren Tipps ist es ganz leicht.

    Was bringt die Düngung nach der Hauptblüte meinen Rosen?

    Weiterlesen
  • Gartentipp 16 - Augen auf beim Saatgut-Kauf

    Dieser Beitrag wurde unter Gartentipps abgelegt und mit Samen, Tipps verschlagwortet am 9. Mai 2017 von Gruenbedarf.

    Weißt Du, was es beim Einkauf von Saatgut für Blumen, Kräuter und Gemüse zu beachten gibt? Falls nicht, dann lies schnell weiter, denn in diesem Gartentipp dreht sich alles um die verschiedenen Samenarten und darum, woran Du gutes Saatgut erkennst.

    Ob im Internet, im Baumarkt oder im Discounter, Pflanzensamen gibt es mittlerweile überall zu kaufen. Die Auswahl ist riesig und angesichts des gigantischen Angebots fällt uns die Entscheidung schwer. Lass Dich nicht davon verführen, sondern kaufe nur so viele Samen, wie Du brauchst. Landen mehr Samen in Deinem Warenkorb als in Deinen Garten passen, dann spende welche an Deine Nachbarn.

    Weiterlesen
  • Gartentipp 15 - Nur die Harten kommen in den Garten

    Dieser Beitrag wurde unter Gartentipps abgelegt und mit Gemüse, Tipps, Frühling verschlagwortet am 25. April 2017 von Gruenbedarf.

    Bereite Deine Jungpflanzen auf das raue Gartenleben vor

    Vom ersten Tag an hast Du Deine Sämlinge gehegt und gepflegt und mit viel Liebe winzige Keimlinge zu prächtigen Jungpflanzen herangezogen. Jetzt ist es soweit: Deine Schützlinge sind flügge und dürfen ins Hochbeet oder in den Garten umziehen. Prima! Hol die Schaufel raus und los geht's!

    Moment! Nicht so eilig! Die verhätschelten Jungpflanzen, die im Zimmergewächshaus oder auf der Fensterbank unter konstant gemütlichen Bedingungen heranwuchsen, kennen weder Temperaturschwankungen, noch kräftige Windböen und Regenschauer, ganz zu schweigen von UV-Strahlen und direktem Sonnenlicht. Damit die Umpflanzaktion nicht zum traumatischen Erlebnis für sie wird, gewöhnst Du sie allmählich an die neuen Bedingungen. Abgehärtete Pflänzchen werden kräftiger und kommen mit Sonne, Wind und Wetter besser zurecht. Andernfalls war alle Mühe umsonst und das wäre wirklich schade.

    Weiterlesen
Artikel 1 bis 10 von 24 gesamt
  Lade...
Lade...