• Wolldecken für Pflanzen und Kübel

    Kälteschutzmatten aus Schafwolle - lies im Blog, warum wir die so toll finden.

    Und lass Dir unsere Rabatte nicht entgehen!

  • Lieferung auch ins Ausland

    Wir liefern an jeden Ort Deutschlands – egal ob Inseln, Berge oder abgelegene Täler – und selbstverständlich auch ins Ausland. Frag uns gerne zu den Versandkosten!

  • Riesige Auswahl

    Unser Lager ist groß – mehrere Tausend Produkte warten darauf, von Dir entdeckt zu werden. Du suchst einen ganz speziellen Artikel? Dann schreib uns oder ruf uns an – wir prüfen, ob wir ihn für Dich beschaffen können.

  • Profi-Qualität

    Wir wissen, womit die Profis arbeiten und das bieten wir Dir auch an – manchmal in vorkonfigurierten Sets, so dass es für Deine Belange als Klein- oder Balkongärtner passt. OK, der Garten ist klein – aber warum deshalb Abstriche bei der Qualität von Werkzeugen und Dünger machen?

  • Artikel auf Lager

    Bestellst Du bis 14 Uhr, dann geht Dein Paket noch am gleichen Tag auf die Reise – wir haben nämlich (fast) alle Artikel auf Lager. Sollte das mal nicht so sein, liest Du das in der Artikelbeschreibung.

  • Versandkostenfrei ab 50 €

    Ab einem Warenwert von 50 € liefern wir Dein Paket innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Das gilt immer dann, wenn kein Sperrgut enthalten ist oder gar Artikel, die Dir die Spedition bringen muss. Im Check Out werden Deine Versandkosten genau ausgerechnet.

  • Du hast Fragen? Her damit!

    Egal, ob es um eine Frage zum Bestellablauf geht oder Du nicht sicher bist, welches Produkt gegen die Schädlinge Deiner Pflanze hilft – wir setzen alles dran, Dir so schnell wie möglich die gewünschten Informationen zu beschaffen. Zum Kontaktformular hier klicken!

Perfekter Balkonkasten

 Blumen Balkonkasten Gruenbedarf

Mit unserem Angeberwissen wirst Du zum Balkonkasten-Profi!

Pflanzenpracht, so dass sich das Balkongeländer fast verbiegt und explodierende Blüten, die echte Hingucker sind – das sind Balkonkästen, von denen wir alle träumen. Der Weg dorthin ist gar nicht so schwer, wenn Du ein paar einfache Regeln beachtest.

Hier sind unsere Tipps für Blütenzauber, um den Dich Deine Nachbarn beneiden:

 

Erde

'Verwende ein vernünftiges Substrat', sagen unsere Gärtner. Doch was heißt das? Tut’s die Blumenerde aus dem Supermarkt? Nein! Und hier erfährst Du auch, wieso.

  • Ein gutes Substrat ist eine Mischung aus Weißtorf, Kokos und Schwarztorf in sinnvollen Anteilen. Zusätzlich ist Ton enthalten, der als Wasserspeicher fungiert. Billige Substrate enthalten häufig nur Schwarztorf und keinen Ton, sie verklumpen dann stark. Zudem ist viel Rinde drin, die nicht fertig verrottet ist. Zersetzt die sich, dann verbraucht sie dabei im Substrat enthaltene Nährstoffe – und nimmt damit unseren Pflanzen Nahrung weg.
  • Damit die verschiedenen Bestandteile gleichmäßig vermischt werden können, ist im Erdenwerk teure Technik erforderlich. Aber erst so ist eine gleichbleibende Qualität – Sack für Sack – sichergestellt.
  • Billige Erden enthalten häufig Kompost aus Haushaltsabfällen. Sie sind dann oft übersalzt und das schadet den Wurzeln – die Pflanze dehydriert und Du findest Salzablagerungen auf den Blättern.
  • Gute Erde ist vorgedüngt und versorgt die Pflanzen von Anfang an mit den passenden Nährstoffen.

 

Balkonkasten

Ein guter Balkonkasten macht Dir viele Jahre Freude. Achte unbedingt auf diese Dinge:

  • Der Balkonkasten sollte mindestens 20 cm breit sein, sonst ist das Erdvolumen zu gering und die Pflanzen können sich nicht gut entwickeln.
  • Kunststoffkästen sind wesentlich leichter als Blumenkästen aus Ton oder anderen Materialien. Denk daran, dass bepflanzt, also mit Erde, Blumen und Wasser ein ordentliches Gewicht zusammenkommt. Also unbedingt Kasten gut befestigen, damit er auch bei Wind nicht herunterfällt. Dafür gibt es spezielle Halterungen, die sich je nach Geländerbreite passend einstellen lassen.
  • Achte darauf, dass der Balkonkasten zwischendurch Querstege hat, sonst besteht die Gefahr, dass er sich in der Mitte wölbt.

 

Bewässerung

Ohne Wasser geht nichts – und am liebsten hätten es die Pflanzen schön regelmäßig. Du solltest vorsorgen, damit Du nicht zum ständig wasserholenden Sklaven Deiner Balkonpflanzen wirst. Diese Tipps haben wir für Dich:

  • Besorge Dir Kästen, die über einen Wasserspeicher verfügen. Meist haben die einen doppelten Boden, unter dem etliche Liter Wasser Platz finden. Am Wasserstandsanzeiger siehst Du, ob Du nachfüllen musst. Die Pflanzen können sind dann gleichmäßig versorgen. Sind Deine Pflanzen immer wieder Trockenperioden ausgesetzt, zeigen sie Dir das mit eher kompaktem Wuchs – sie erreichen einfach nicht die maximal mögliche Größe.
  • Denk dran: Frisch eingepflanzt reichen die Wurzeln noch nicht bis ins Wasser und Du solltest anfangs auch von oben gießen.
  • Alternativ kannst Du auch eine automatische Tropfbewässerung installieren. Die Sprüher und Tropfer können bis zu 2 Meter hoch platziert werden – kein Problem also, Balkonkästen oder sogar Blumenampeln mit in das System einzubinden.
  • Und wieder kommt die Erde ins Spiel: Verwende ein Substrat mit hoher Fähigkeit, Wasser zu speichern. Das erledigen Ton und manchmal auch wasserspeichernde organische Polymere, die dem Substrat beigemischt sind.

 

Dünger

Balkonpflanzen zählen zu den Starkzehrern, sie brauchen viel Dünger. Diese sind unterschiedlich zusammengesetzt. Du findest die Angabe des Nährstoffverhältnisses auf der Verpackung. Dabei ist es gut, zu wissen, welcher Nährstoff für welche Lebensphase Deiner Pflanze wichtig ist.

  • Die Standardnährstoffe NPK stehen für
    Stickstoff (N) – für Blätter und Wachstum
    Phosphor (P) – für Blüte und Fruchtansatz
    Kalium (K) – für Blüte und Widerstandskraft
  • Von Mai bis Ende Juni solltest Du einen stickstoffbetonten Dünger verwenden. Das Verhältnis soll ungefähr so sein: 40 % Stickstoff, 20 % Phosphor, 40 % Kalium. Die Angaben für N und K sollten also ungefähr gleich sein, von P reicht die Hälfte – so wie beim Balkon- und Kübelpflanzendünger von COMPO mit NPK 15+8+13.
  • Ab Juli benutzt Du einen kaliumbetonten Dünger, damit Du die Blütenpracht möglichst lang erhältst.
  • Gärtner verwenden professionelle Dünger, wie z.B. die Nährsalze Hakaphos von Compo Expert. Sie enthalten deutlich mehr Wirkstoffe als die günstigen Flaschen aus dem Supermarkt. Für kleinere Gärten füllen wir die Profidünger in Kleinpackungen ab. So kannst Du also ebenfalls Profiprodukte nutzen, ohne riesige Säcke mit dem Vorrat für mehrere Jahre kaufen zu müssen.

  

Pflanzen

Jetzt kommt der Teil, der den meisten Spaß macht: die Auswahl der Pflanzen. Kribbelbunt oder aus einer Farbfamilie – da sind die Geschmäcker verschieden. Ein paar Regeln solltest Du trotzdem kennen:

  • Achte auf die Standortbedingungen – liegt Dein Balkon in der vollen Sonne, im Schatten oder irgendwie dazwischen? Manche Pflanzen vertragen die pralle Sonne nicht, anderen würde sie an Deinem Nordbalkon fehlen. Keine Sorge – für jede Himmelsrichtung gibt es hübsche Blümchen. Für den Schatten geeignet sind zum Beispiel Fuchsien oder Begonien.
  • Plane pro laufendem Meter 7 Pflanzen ein. Nimmst Du mehr, kann es im Laufe des Sommers eng werden, allerdings sieht Dein Balkonkasten auch schon gleich üppiger aus.
  • Setze die Pflanzen versetzt ein, also abwechselnd eher hinten und eher vorne.
  • Abwechslung kommt immer gut: hängende und stehende Pflanzen, kleine und große Blätter. Warum nicht mal eine Süßkartoffel mit dunkelrotem Laub zwischen die Blütenpflanzen setzen?

  

Ach ja - wir werden nicht müde, zu erklären, warum es sinnvoll ist, Pflanzen beim Gärtner vor Ort zu kaufen: Eine Pflanze vergisst die klimatischen Bedingungen des Ortes nicht, an dem sie aufgewachsen ist. Was wird aus einer norddeutschen Birke, wenn man sie nach Bayern holt? Siehst Du - es macht keinen Sinn. Kauf lieber Pflanzen, die an Dein Klima gewöhnt sind - um so besser gedeihen sie. Das ist übrigens auch ein Grund dafür, warum wir bei Grünbedarf keine Pflanzen verschicken. Regional kaufen ist unsere Empfehlung.

  

 Klingt alles gar nicht schwer? Genau richtig, mit unseren Tipps gelingt Dir der perfekte Balkonkasten - versprochen!

  

Petunien - beliebte Sonnenanbeter auf dem Balkon

   
  Lade...
Lade...