Kartoffelkäfer bekämpfen

--Bilder--

Kartoffelkäfer - dieses Jahr (k)ein großes Thema?

Über schwarz-gelb gestreifte Flügel im Kartoffelacker freuen sich maximal einige Fußballfans. Alle anderen wissen: Jetzt muss es schnell gehen, bevor die Kartoffelkäfer die ganze Ernte vernichten. Denn sie vermehren sich schnell - meist sind die Eier schon abgelegt, wenn man die ersten Exemplare über die Blätter krabbeln sieht. Die feucht-kühle Witterung in diesem Jahr gefällt den Käfern nicht besonders, von daher könnte unser Garten in diesem Jahr verschont bleiben - wenigstens ein Vorteil des ausbleibenden Sommers.

Hausmittel oder fleißige Hände

Kaffeesatz hilft - morgens, wenn die Blätter noch vom Tau feucht sind, haftet er gut und wird über die jungen Kartoffelpflanzen gestreut. Das verdirbt den Käfern den Geschmack. Unbedingt die Prozedur nach einigen Wochen wiederholen!

Oder gleich Abwechslung ins Beet pflanzen - Lein, Minze, Kümmel oder andere intensiv duftende Pflanzen sind gut geeignet, den Kartoffelkäfer fern zu halten. Eine Brühe aus Meerrettich soll auch wirken - wer's mag...

Früher gab es übrigens Schulfrei, damit die Kinder durch die Felder streifen und die Käfer absammeln - heute nicht mehr wirklich vorstellbar. Wobei - wenn der Kartoffelacker klein genug ist und wir geduldig genug sind, lohnt es sich vielleicht, die Käfer und - wichtig - auch die Larven und Eier von den Blattunterseiten abzusammeln.

Biologisch unbedenkliche Mittel

Bestäuben wir Kartoffelpflanzen und Käferlarven mit Gesteinsmehl, profitieren wir gleich von zwei Effekten: Die Pflanze wird widerstandsfähiger, denn das Gesteinsmehl ist ein prima Dünger. Außerdem schwächt es die Larven und mit etwas Glück unterbrichen wir damit die Fortpflanzung - bei bis zu drei Generationen von Käfern pro Jahr ist das doch schon ein Erfolg. Zum Ausbringen des Gesteinsmehls verwenden wir eine (...) Spritze von Birchmeier. So gelingt ein feiner Überzug und die Hände bleiben sauber.

Produkte mit Neem-Öl wirken nur einige Tage nach dem Schlupf - also Population unbedingt gut im Auge behalten. Mittel auf Rapsöl-Basis (...)

 

 

   
  • 24,50 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Verfügbarkeit: sofort

  • 6,57 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Verfügbarkeit: Bitte Variante auswählen

  • 5,79 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Verfügbarkeit: Bitte Variante auswählen

  • 5,89 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Verfügbarkeit: Bitte Variante auswählen

  • 8,50 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Verfügbarkeit: Bitte Variante auswählen

  • 8,37 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Verfügbarkeit: sofort

  • 5,99 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Verfügbarkeit: Derzeit nicht verfügbar

  • 7,68 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Verfügbarkeit: Bitte Variante auswählen

  • 5,40 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Verfügbarkeit: Bitte Variante auswählen

   
  Lade...
Lade...