Bäume pflanzen im Herbst

Bäume pflanzen im Herbst

Jetzt ist Baumpflanzzeit!

Der frühe Herbst ist die ideale Zeit, um neue Bäume, Sträucher und Rosen zu pflanzen. Die Pflanzen werden meist „wurzelnackt“ verkauft, d.h. die Baumschule rodet die jungen Pflanzen, reinigt die Wurzelballen und lagert sie dann in Kühlhäusern oder sogenannten „Einschlägen“ ein. So sind die Pflanzen leicht zu transportieren und meist auch etwas günstiger. Sie sind jedoch auch empfindlicher. Am besten ist es, wenn Du sie schnell einpflanzt und gut wässerst. So eine frühe Pflanzung im Herbst, wenn der Boden meist noch warum und oft auch gut durchfeuchtet ist, gibt den Pflanzen die Möglichkeit, sich noch im Herbst der neuen Umgebung anzupassen, die feinen Wurzelhärchen auszubilden und bereits leicht anzuwachsen. So sind die neuen Bäume und Sträucher fit für den Start im kommenden Frühling.

Die neuen Bewohner in Deinem Garten brauchen am Anfang etwas Unterstützung. Da eine hohe Sonneneinstrahlung die Stämme schnell austrocken kann, empfiehlt sich die Behandlung mit einer speziellen Stammschutzfarbe, die schützt und reflektiert. Alternativ kannst Du den Stamm auch mit Wickelstreifen aus Jute vor zu viel Licht und Austrocknung schützen. Spezielle Manschetten schützen vor knabbernden Tieren. Für die richtige Stabilität sorgt ein Baumpfahl, an dem Du die Bäume oder Sträucher mit natürlichem Kokosstrick befestigst. Das Pflanzloch stattest Du wie ein Profi mit unseren Baumschnorcheln aus, die sorgen für eine perfekte Belüftung und vereinfachen die Bewässerung. Und eine ordentliche Startdünung mit professionellem Baumdünger nehmen Dir die Pflanzen sicher auch nicht übel – ganz im Gegenteil, sie werden es Dir mit kräftigem Wachstum danken!

   
   

Plant in Bag in der Baumschule

  Lade...
Lade...