• Wolldecken für Pflanzen und Kübel

    Kälteschutzmatten aus Schafwolle - lies im Blog, warum wir die so toll finden.

    Und lass Dir unsere Rabatte nicht entgehen!

  • Lieferung auch ins Ausland

    Wir liefern an jeden Ort Deutschlands – egal ob Inseln, Berge oder abgelegene Täler – und selbstverständlich auch ins Ausland. Frag uns gerne zu den Versandkosten!

  • Riesige Auswahl

    Unser Lager ist groß – mehrere Tausend Produkte warten darauf, von Dir entdeckt zu werden. Du suchst einen ganz speziellen Artikel? Dann schreib uns oder ruf uns an – wir prüfen, ob wir ihn für Dich beschaffen können.

  • Profi-Qualität

    Wir wissen, womit die Profis arbeiten und das bieten wir Dir auch an – manchmal in vorkonfigurierten Sets, so dass es für Deine Belange als Klein- oder Balkongärtner passt. OK, der Garten ist klein – aber warum deshalb Abstriche bei der Qualität von Werkzeugen und Dünger machen?

  • Artikel auf Lager

    Bestellst Du bis 14 Uhr, dann geht Dein Paket noch am gleichen Tag auf die Reise – wir haben nämlich (fast) alle Artikel auf Lager. Sollte das mal nicht so sein, liest Du das in der Artikelbeschreibung.

  • Versandkostenfrei ab 50 €

    Ab einem Warenwert von 50 € liefern wir Dein Paket innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Das gilt immer dann, wenn kein Sperrgut enthalten ist oder gar Artikel, die Dir die Spedition bringen muss. Im Check Out werden Deine Versandkosten genau ausgerechnet.

  • Du hast Fragen? Her damit!

    Egal, ob es um eine Frage zum Bestellablauf geht oder Du nicht sicher bist, welches Produkt gegen die Schädlinge Deiner Pflanze hilft – wir setzen alles dran, Dir so schnell wie möglich die gewünschten Informationen zu beschaffen. Zum Kontaktformular hier klicken!

Starter-Set Bewässerung

Erfahrungsbericht Starter-Set Bewässerung (Teil 1)

Schon seit einer Weile denke ich darüber nach, eine automatische Bewässerung in meinem Garten zu installieren. Klar, Gießen entspannt, aber nicht jeden Tag bin ich in der Stimmung für Entspannung. Manchmal fehlt einfach die Zeit. Und vor allem habe ich von meinen Gartenfreunden gelernt, dass der beste Zeitpunkt für die Bewässerung in den frühen Morgenstunden ist – wenn die Schnecken sich verkriechen und bevor die Sonne so richtig rauskommt. Sorry, Blümchen, aber da schlafe ich lieber. Also muss ein Automat her. Angebote gibt es viele, aber worauf kommt es an und wie wähle ich das für mich beste System aus? Diese Gedanken möchte ich mit Euch teilen.

1. Bestandsaufnahme und Auswahl

bewaesserungssystem-2

Mein Garten ist klein – ein paar schmale Staudenbeete, in der Mitte Rasen und dazu eine ganze Menge großer und kleiner Blumentöpfe sind alles, was darin Platz findet. Brauche ich Tropfschlauch? Der wäre für die Beete gut geeignet. Aber wie bewässere ich die Töpfe? Für die bräuchte ich Tropfer, die ich wiederum nicht an den Tropfschlauch anschließen kann.

Die Entscheidung fällt schnell: Ich bestelle mir das Starter-Set Terrasse – und das, obwohl ich gar keine Terrasse habe. Der Plan ist folgender: Einmal rund um den Garten werde ich PE-Rohr verlegen. Dort, wo Pflanzen oder Töpfe weiter als einen guten halben Meter vom Verlauf des Rohres entfernt stehen, sollen mit Hilfe von T-Steckverbindung Abzweige entstehen. In das PE-Rohr kann ich dann nach Lust und Laune Löcher stanzen und Tropfer (für Blumentöpfe) oder Sprüher (für die Staudenbeete) einklipsen.

Das Starter-Set wird nicht ausreichen, denn ich habe fast 30 Töpfe, die ich automatisch bewässern möchte. Bei denen macht das Gießen die meiste Arbeit und die verzeihen es am wenigsten, wenn sie ein paar Tage trocken stehen. Ich will aber zunächst damit meine Erfahrungen machen und die Anlage dann verlängern – Zubehör ist schnell nachbestellt. Es gibt ja unterschiedliche Tropfer und Sprüher, da werde ich erstmal ausprobieren, welche geeignet sind.

Ach ja, der Wasseranschluss: Ich hab einen ganz normalen Hauswasseranschluss zur Verfügung. Von dort aus muss meine Bewässerung ein bisschen in die eine Richtung und zum Großteil in die andere Richtung führen. Das soll ja durch die Druckregulierung in der Kopfstation kein Problem sein. Also sehe ich eine T-Verzweigung kurz nach der Kopfstation vor. Ansonsten enthält das Starter-Set Terrasse ja alles, was ich zunächst mal brauchen werde.

2. Aufbau und Inbetriebnahme

bewaesserungssystem-4   bewaesserungssystem-5   bewaesserungssystem-6

Schnelle Lieferung, kurzer Check – alles ist da, es kann losgehen.

Zuerst rolle ich das PE-Rohr aus und schaue, wie weit ich damit komme. Einen guten Meter schneide ich mit der Gartenschere ab, denn den brauche ich für die Verbindung zur Kopfstation. Ich verschließe die Enden mit den Endverschlüssen (praktisch, aber ein Kabelbinder hätte den gleichen Zweck erfüllt) und lege das Rohr der Länge nach in den zu bewässernden Bereich. Mit dem Lieferumfang erreiche ich einen großen Teil der Töpfe und zwei Beetabschnitte. Dass es nicht für alles reicht, hatte ich schon erwartet, aber Erweitern ist ja einfach.

Da, wo das PE-Rohr in der Nähe des Wasserhahns vorbeikommt, schneide ich es durch, damit ich den Abzweig bauen kann, in den die Kopfstation integriert wird. Obwohl ich das Rohr gründlich erwärme, brauche ich Handschuhe, um den T-Verbinder hineinzuschieben – tut sonst in der Handfläche weh. Aber schon bei der zweiten Verbindung weiß ich, wie ich das Rohr und den Steckverbinder fassen muss, damit es gut rutscht. Der Anschluss an die Kopfstation geht ganz einfach und ich kann kaum glauben, dass ich das Grundgerüst schon fertig habe. OK, Schlauch noch ans andere Ende der Kopfstation und es könnte losgehen.

Könnte. Denn noch bewässert ja nichts. Ich zögere etwas, denn hab ich erstmal ein Loch im PE-Rohr, kann ich es nicht mehr rückgängig machen. Gut, ich könnte das Rohr durchschneiden und einen geraden Verbinder einsetzen, aber eigentlich überblicke ich schnell, wo ich welche Art von Bewässerungselement brauche:

Meine große Hortensie soll einen eigenen Mikrosprüher bekommen, denn sie braucht viel Wasser. Die anderen Sprüher sehe ich für die Beete und für einen besonders großen Blumentopf vor. Der alte Einkochtopf, der das Zuhause für den Kürbis ist, bekommt einen Tropfer, einige andere Töpfe auch. Ich verteile die Elemente erst und mache mich dann daran, die Löcher zu stanzen und die Tropfer und Sprüher einzuklicken. Schnell merke ich, dass der direkte Weg zum PE-Rohr nicht immer der beste ist. Manchmal lässt sich der Mikroschlauch besser verbergen, wenn ich einen kleinen Umweg wähle. Denn zugegeben – besonders dekorativ sind die dünnen weißen Schläuche nicht, die vom PE-Rohr zum Topf führen. Aber es findet sich eigentlich immer eine Stelle – von hinten, zwischen zwei Töpfen oder unter einer überhängenden Pflanze, wo ich Schlauch und Tropfer verstecken kann. Und natürlich darf das Rohr auch unter die Erde.

3. "Wasser Marsch" und Fazit

bewaesserungssystem-3

Noch nicht einmal eine Stunde brauche ich, bis ich alles fertig habe. Der große Moment: Wasser Marsch! Es zischt und schnurgelt leicht, bis die Luft aus dem System raus ist. Und dann laufe ich von Tropfer zu Tropfer und freue mich, dass überall ganz gleichmäßig Wasser herausrinnt. Die Mikrosprüher lassen sich regulieren – manche sind zu und ich drehe sie so weit auf, bis der Sprühradius passt (Vorsicht: Ein bisschen zu weit aufgedreht und der Deckel hopst davon – es gibt leider keinen Anschlag, aber ich hab schnell raus, wie ich merke, wann der Deckel locker ist. Dann einfach wieder ein paar Millimeter ‚kleiner‘ stellen und fertig.)

Was mir auffällt: Länger als eine halbe Stunde muss ich auf keinen Fall bewässern. Klar, bei einem Durchfluss von 4 Litern pro Stunde sind das dann schon 2 Liter an einem Tropfer. Für so manchen kleinen Topf ist das schon zu viel. Ich werde also für diese Blumentöpfe ‚langsamere‘ Tropfer nachbestellen, denn PE-Rohr brauche ich eh. Da bestelle ich auch den Bewässerungscomputer gleich mit.

Und mir fällt auf, dass sich ganz neue Stellen für Blumenkübel auftun, die bislang nur deshalb nicht genutzt wurden, weil dort – unter dem Dachvorsprung – nie Regen hinkommt und ich den Pflanzen nicht garantieren konnte, sie regelmäßig zu gießen. Ich brauche dringend mehr Sprüher!

Was ich noch ausprobieren werde, ist, ob ich Tropfer ‚stillegen‘ kann, indem ich sie abknicke und mit einem Gummiring fixiere. Das wäre ganz praktisch für eine zeitweise einsatzbereite Station, z.B. wenn ich für die Urlaubszeit die Zimmerpflanzen rausstelle.

Davon berichte ich Euch im zweiten Teil…

   
  1. Beispielhaftes Installationsschema
    Starter-Set Tropfbewässerung Blumenbeet u. Hecke
    125,00 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Verfügbarkeit: sofort

    Vorteile:

    • Anlage von Netafim, einem weltweit führenden Anbieter für effiziente Tropfbewässerungslösungen
    • Kopfstation vormontiert und mit Wasserfilter versehen
    • eingebauter Druckregulator sort dafür, dass bei zu hohem Wasserdruck die Anlage keinen Schaden nimmt
    • Anlage lässt sich alleine und ohne technische Vorkenntnisse installieren
    • kann individuell auf die örtlichen Gegebenheiten angepasst werden
    • sehr gleichmäßige Wasserverteilung
    Details
  2. Beispielhaftes Installationsschema
    Starter-Set Tropfbewässerung Terrasse
    125,00 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Verfügbarkeit: sofort

    Vorteile

    • Anlage von Netafim, einem weltweit führenden Anbieter für effiziente Tropfbewässwerungslösungen
    • Kopfstation vormontiert und mit Wasserfilter versehen
    • eingebauter Druckregulator sort dafür, dass bei zu hohem Wasserdruck die Anlage keinen Schaden nimmt
    • Anlage lässt sich alleine und ohne technische Vorkenntnisse installieren
    • kann individuell auf die örtlichen Gegebenheiten angepasst werden
    • sehr gleichmäßige Wasserverteilung
    • eingeschweißte Tropfer UniTechline entsprechen höchsten Standards, ihre Produktion ist durch das Israel Standards Institute zertifiziert
    • integrierte Membran garantiert einen kontinuierlichen Selbstreinigungsmechanismus
    • Position des Tropfers im Inneren des Schlauchs sorgt dafür, dass nur Wasser aus dem sauberen Mittelstrom der Tropfleitung entnommen wird
    Details
  3. Beispielhaftes Installationsschema
    Starter-Set Tropfbewässerung Kleingarten
    145,00 €
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Verfügbarkeit: sofort

    Vorteile:

    • Anlage von Netafim, dem weltweit führenden Anbieter für effiziente Tropfbewässerungslösungen
    • Kopfstation vormontiert und mit Wasserfilter versehen
    • eingebauter Druckregulator sort dafür, dass bei zu hohem Wasserdruck die Anlage keinen Schaden nimmt
    • Anlage lässt sich alleine und ohne technische Vorkenntnisse installieren und individuell anpassen
    • sehr gleichmäßige Wasserverteilung
    Details
  Lade...
Lade...