Anzuchtzubehör

   

Die Jungpflanzenanzucht ist gar nicht schwer. Damit sie Dir garantiert gelingt, haben wir ein paar nützliche Utensilien für Dich zusammengestellt. Wenn Du Anzuchtgefäße und -töpfe mit Substrat füllst, fällt immer die Hälfte daneben? Das passiert uns auch dauernd. Eine Substratschaufel löst das Krümelproblem auf elegante Weise und ist besonders praktisch, wenn Du keinen Balkon oder Garten hast, sondern in der Wohnung gärtnerst.

Verzichte bei der Aussaat keinesfalls auf Etiketten! Egal ob aus Plastik, Holz oder Metall: Etiketten erinnern Dich daran, wo Du was ausgesät hast und gehören zur Grundausstattung bei der Pflanzenaufzucht. Sämlinge sehen sich manchmal verflixt ähnlich und es wäre doch zu ärgerlich, wenn Du vergisst, welches die milde und welches die extrascharfe Chili ist. Wir haben Etiketten zum in-die-Erde-stecken und solche, die Du direkt an der Pflanze befestigst. Die kleinen Schilder aus Metall sind wiederverwendbar und dekorativ noch dazu. Bei der Direktsaat im Freiland markierst Du mit Etiketten die einzelnen Saatreihen, dann geht beim Hacken und Unkraut zupfen nichts mehr schief.

Deine zarten Sämlinge brauchen neben Licht und Feuchtigkeit vor allem Wärme, um wachsen zu können. Und die ist im kühlen Vorfrühling Mangelware. Mit einer Heizmatte verwandelst Du Dein Zimmergewächshaus in eine profimäßige Anzuchtstation, in der sich Deine Jungpflanzen pudelwohl fühlen. Besonders wärmeliebende Gewächse wie Paprika oder exotische Pflanzen freuen sich über das tropische Klima auf Deiner Fensterbank.

Pflänzchen, die in Anzuchtschalen heranwachsen, pikierst Du, sobald ihnen nach den Keimblättern die ersten "richtigen" Laubblätter wachsen. Sonst wird es ihnen bald zu eng. Mit einem Pikierstab trennst Du die zarten Wurzeln schonend voneinander und bohrst im neuen Gefäß Pflanzlöcher ins Substrat. Sobald keine Frostgefahr mehr besteht, dürfen Deine Zöglinge schrittweise nach draußen, um sich an die veränderten Bedingungen im Freiland zu gewöhnen. Vermeide pralle Sonne und strömenden Regen. Auch Pflanzen kriegen Sonnenbrand! Frisch ausgepflanzte Blumen und Gemüsepflanzen schützt Du mit einem Netz oder einer Haube vor hungrigen Schädlingen. Schließlich hast Du Deine Zöglinge nicht liebevoll gehegt und gepflegt, nur damit sie im Magen einer nimmersatten Raupe landen!

  Lade...
Lade...